Neumond

Wenn Sonne und Mond sich in der gradgenauen Konjunktion (im selben Tierkreiszeichen, auf derselben Gradzahl) befinden haben wir Neumond. Das Licht der Sonne wird vom Mond dadurch nicht reflektiert. Der Mond ist am nächtlichen Himmel nicht sichtbar. Es beginnt ein neuer Zyklus zwischen Sonne und Mond.

Der Zeitpunkt der Zusammenkunft von Sonne und Mond löst auch bei Menschen und in der Natur starke Impulse aus. Die Erde beginnt abzugeben und die Pflanzensäfte werden angeregt.

Für den Start neuer Vorhaben und neuer Projekte ist bei Neumond ein günstiger Zeitpunkt

Was man jetzt beachten kann:

– Das Loslassen von schlechten Angewohnheiten gelingt bei Neumond am besten
– Kranke Pflanzen können bei Neumond durch einen Rückschnitt gestärkt werden.

Ernährung :

Der Neumond dient besonders gut zur Entgiftung und Entschlackung.
Heute ist ein Fastentag sehr effektiv.
Kräutertees die entschlackend und blutreinigend wirken werden vom Neumond besonders unterstützt.
Auch eignet sich der Neumondtag sehr gut für Saft und/oder Gemüsekuren.
Wer bei Neumond nicht fasten möchte, sollte ein bisschen darauf achten was er zu sich nimmt, da alles was zu viel und zu reichhaltig ist gleich in „Hüftgold“ angelegt wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.